Die Polizei sperrt den Bahnhof und Bahnhofsvorplatz in Twistringen ab, nachdem dort in einer Wohnung ein anderthalbjährigen Kind zu Tode gekommen ist.
  • Ein kleiner Junge starb am Montag in einer Wohnung im Bahnhof in Twistringen.
  • Foto: dpa/Nord-West-Media | Christian Butt

Kinderleiche in Bahnhof im Norden entdeckt

Ein anderthalbjähriger Junge ist in Twistringen im Kreis Diepholz ums Leben gekommen. Die Polizei fand die Kinderleiche am Montag in einer Wohnung im Bahnhof.

Nach dem Ergebnis der Obduktion sei von einem „tragischen Unfallgeschehen“ auszugehen, teilte die Polizei mit. Es gebe derzeit keinerlei Anhaltspunkte für ein vorsätzliches Tötungsdelikt.

Kind stirbt in Twistringen: Polizei geht von Unfall aus

Das Kleinkind war demnach am Montag in einer Wohnung im Bahnhof des Ortes gestorben. Einzelheiten teilten die Beamten zunächst nicht mit.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Das könnte Sie auch interessieren: Frau fasst Bundespolizisten in den Schritt – und drückt zu

Die Hintergründe und Umstände, die zum Tod des Kindes führten, werden weiter ermittelt, hieß es. Der Bahnhof Twistringen und der Bahnhofsvorplatz waren am Montag wegen der Spurensuche und den ersten Ermittlungen für mehrere Stunden gesperrt. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp