Polizei
Polizei
  • So fanden die Polizisten das verendete Tier.
  • Foto: Polizei Celle

Reh mit Strick um Hals gefunden – Tierquäler gesucht

Schockfund in Bergen (Landkreis Celle)! Dort haben Polizisten ein totes Reh entdeckt, das offenbar Opfer von Tierquälern geworden ist. Um den Hals des Kadavers war ein Seil gewickelt.

Wie die Polizei mitteilte, meldete sich am Samstagabend ein Bürger bei den Beamten. Er gab an, in einem kleinen Waldstück in dem Wohngebiet zwischen der Danziger Straße und Am Kastenberg ein totes Reh gefunden zu haben.

Totes Reh hatte Strick um den Hals

Dort angekommen, machten die Polizisten eine schockierende Entdeckung. Das tote Tier hatte ein blaues Seil um den Hals gewickelt. Dies könnte zum Tod durch Erdrosseln geführt haben. Die Beamten ermitteln nun, ob hier Tierquälerei vorliegt und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Das könnte Sie auch interessieren: Jugendliche sollen 14 Kängurus totgeprügelt haben

Nachdem die Polizei den Vorfall veröffentlichte und um Mithilfe bei der Tataufklärung bat, meldete sich ein Anwohner. Der hatte das Tier tot in einem Teich gefunden, es mit einem blauen seil herausgezogen und am ende seines Grundstück bei dem Wäldchen abgelegt. Als der Finder sich in seinem Haus nach einen Jagdberechtigten erkundigte um den Fund zu melden, wurde das tote Tier von einem Schüler entdeckt. Der rief dann die Polizei.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp