x
x
x
Fans des FC St. Pauli (Symbolbild).
  • Die Fans des FC St. Pauli müssen umsteigen.
  • Foto: picture alliance

Polizei sucht Zeugen: St.-Pauli-Fans von HSV-Anhängern verprügelt

Es war zwar die Hamburger Straße, Ort des Geschehens war aber Buchholz in der Nordheide im Landkreis Harburg: Dort sind laut Polizei in der Nacht Donnerstag St.-Pauli-Fans von HSV-Anhängern angegriffen und verletzt worden. Die Beamten suchen nun Zeugen.

Um kurz vor 1 Uhr hielt sich den weiteren Angaben nach eine fünfköpfige Gruppe jugendlicher Fans des FC St. Pauli (zwischen 17 und 18 Jahre alt) an einer Bushaltestelle in Höhe der Friedrichstraße auf. Zeugen wollen dann beobachten haben, wie etwa 20 teils vermummte Männer auf die Gruppe zugingen und wiederholt lautstark „HSV, HSV“ riefen.

St.-Pauli-Fans müssen behandelt werden

„Mindestens drei der fünf wurden aus der Gruppe heraus geschlagen und getreten, so dass sie sich zum Teil in ärztliche Behandlung begeben mussten“, so ein Polizeisprecher. Die Angreifer sollen anschließend sofort auseinander gegangen sein und sich verteilt haben.

Das könnte Sie auch interessieren: Neue Polizei-Technik in Hamburg: Mit KI-Kameras gegen Krawallmacher

Trotz eingeleiteter Fahndung trafen die Beamten keine Verdächtigen an. Sie leiteten dennoch Strafverfahren ein und suchen öffentlich nach Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachten oder gesehen haben, wie sich die HSVer in dem besagten Bereich zwischen Hamburger Straße und Buenser Weg sammelten und maskierten. Hinweise an: Tel. 04181 2850. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp