Ein Betrunkener wollte an einer Tankstelle Wodka kaufen (Symbolbild)
  • Ein Betrunkener wollte an einer Tankstelle Wodka kaufen (Symbolbild)
  • Foto: imago/Sven Simon

Mit 3,73 Promille: Mann fährt betrunken Auto – um Wodka zu kaufen

Er wollte noch mehr: In Rinteln im Landkreis Schaumburg ist ein 45-Jähriger mit dem Auto zu einer Tankstelle gefahren, um sich eine Falsche Wodka zu kaufen – obwohl er schon volltrunken war.

Gegen ihn wurde nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet, teilte die Polizei mit. Wie eine Zeugin sagte, hatte der Mann am Sonntagmorgen kaum die Tür zur Tankstelle aufbekommen und stark geschwankt.

Betrunkener am Steuer: 3,73 Promille beim Atemtest

Als eine Polizeistreife ihn anschließend zuhause aufsuchte, ergab ein freiwilliger Atemtest einen Alkoholwert von 3,73 Promille. Es wurde ein zusätzlicher Blutalkoholtest angeordnet.

Das könnte Sie auch interessieren: Verkehrssicherheit in der City: Jetzt sehen Hamburgs Radler rot

Nun werde der 45-Jährige erstmal längere Zeit zu Fuß gehen müssen, hieß es von der Polizei. (dpa/ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp