Polizeikontrolle
  • Die Polizei hatte den jungen Mann wegen möglichen Drogenkonsums kontrolliert. (Symbolfoto)
  • Foto: (c) dpa

1,7 Promille – Fahranfänger flüchtet vor Polizei

Seinen Führerschein hatte der 18-Jährige erst seit kurzer Zeit. Nun ist er ihn wieder los – und das wohl für länger. Nach einer Verfolgungsjagd in Uelzen (Niedersachsen) konnte die Polizei am Mittwochmorgen den jungen Mann stoppen. Zuvor war er auf der Flucht vor den Beamten über mehrere rote Ampeln gebraust. Ein durchgeführter Alkoholtest offenbarte dann, warum der junge Mann sich der Kontrolle entziehen wollte.

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei gegen 8 Uhr morgens. Einer Polizeistreife fiel im Bereich der Ebstorfer Straße ein Auto mit unsicherer Fahrweise auf. Als die Beamten den Wagen stoppen wollten, gab der Fahrer Gas und versuchte zu flüchten. Dabei missachtete er mehrere rote Ampeln und überholte verbotswidrig andere Autos. Immer dicht gefolgt von dem Streifenwagen.

Das könnte Sie auch interessieren: Suff-Fahrt im Norden -Polizei stoppt betrunkene Mutter mit Kind im Auto

Fahranfänger flüchtet über rote Ampeln vor der Polizei

Schließlich sah der 18-Jährige am Steuer, dass er keine Chance hatte zu entkommen und stoppte. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab dann 1,7 Promille. Der Führerschein wurde eingezogen. Den jungen Trunkenbold erwartet nun ein Strafverfahren und ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp