Ein stark beschädigtes Polizeiauto. Auch bei der Polizei kommt es regelmäßig zu Autounfällen.
Ein stark beschädigtes Polizeiauto. Auch bei der Polizei kommt es regelmäßig zu Autounfällen.
  • Ein stark beschädigtes Polizeiauto. Auch bei der Polizei kommt es regelmäßig zu Autounfällen.
  • Foto: dpa

Mehr als zwei Unfälle pro Tag: So oft gibt es Crashs mit Streifenwagen

Ob ein Zusammenprall bei einer Einsatzfahrt oder ein Blechschaden beim Einparken: Auch bei der Polizei kommt es zu Unfällen. Dass Streifenwagen verunglücken, ist allerdings keine Seltenheit, wie Daten des Innenministeriums belegen.

Einsatzfahrzeuge der Polizei in Niedersachsen sind im Jahr 2022 nach vorläufigen Daten in mindestens 934 Verkehrsunfälle verwickelt gewesen. Das geht aus einer Statistik des Innenministeriums in Hannover hervor, die Unfälle bis zum 20. Oktober 2022 umfasst. Bei den Verkehrsunfällen mit Polizeiwagen wurden demnach insgesamt mindestens 55 Menschen verletzt – dabei wird in den Daten nicht aufgeschlüsselt, inwieweit es sich um Polizisten oder Bürger handelt. Auch die Schwere der Verletzung bleibt offen.

Niedersachsen: Unfälle in Hannover am häufigsten

Mit 192 Unfällen krachte es demnach im Bereich der Polizeidirektion Hannover am häufigsten. Dahinter folgten die Polizeidirektionen Braunschweig (165), Lüneburg (135), Osnabrück (126), Oldenburg (105), Göttingen (99) und das Landeskriminalamt (57). Die wenigsten Unfälle mit Polizeiautos registrierte die Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen mit 55 Fällen.

Das könnte Sie auch interessieren: Anwohnerparken sorgt für Frust: Selbstständige greifen zu illegalem Trick

Allerdings bestehen laut dem Innenministerium keine einheitlichen Vorgaben für die Erfassung von Unfällen mit Dienstwagen der Polizei. Die vorliegenden Zahlen seien daher unter Umständen nicht abschließend und nur bedingt vergleichbar, teilte ein Sprecher mit. Auch Unfälle mit Einsatzwagen der Feuerwehr werden laut dem Ministerium nicht statistisch erfasst.

Im gesamten Jahr 2021 hatte es 1317 Unfälle mit Polizeiwagen und 55 Verletzten gegeben. Die meisten Unfälle verbuchte auch damals die Polizeidirektion Hannover mit 226 Fällen, gefolgt von den Direktionen Lüneburg (219) und Osnabrück (209). Zu insgesamt zehn weiteren Unfällen mit Polizeiwagen kam es 2021 und 2022 im Bereich der Polizeiakademie Niedersachsen. Dabei wurde niemand verletzt. (dpa/ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp