Die kleinen Eulen schauen Manuel Martens neugierig beim Lesen zu.
  • Die kleinen Eulen schauen Manuel Martens neugierig beim Lesen zu.
  • Foto: Bettina Blumenthal

Küken-Rettung bei Hamburg: Kleine Eulen haben einen Menschen als Papa

„Wer kann diesen großen Augen schon widerstehen“, sagt Manuel Martens (38) lachend, Leiter der Tierpflege im Wildpark Schwarze Berge. Liebevoll gibt er seinen fünf Sperbereulen mit der Pinzette ihre jeweilige Fleischration. Alle vier Stunden bekommt die kleine Bande Futter. Und das bei ihm zu Hause. Eigentlich waren zwei Wochen ruhiger Urlaub geplant, „doch nun haben wir hier die Bude voller kleiner halbstarker Eulen.“

Denn genau an seinem letzten Arbeitstag wurde die Voliere der Eulenfamilie von einem Baum zerstört. Schnell wurden die verängstigten Vögel eingefangen und durchgezählt. Alle vollzählig und gesund. Dann wurde nach dem Nest des Sperbereulenpaares gesehen. Die Vogeldame hatte gerade erst vor wenigen Wochen mit dem Brüten begonnen, Nachwuchs hatte sich jedoch noch nicht gezeigt.

Manuel Martens: „Es war unglaublich. Um Federbereite hatte der Baum das Nest verfehlt. Nur ein paar dünne Zweige hingen über dem Nest. Darum hatten wir das völlig intakte Nest zuerst nicht gleich gesehen.“ Zur Überraschung kam dann große Freunde: Fünf Küken regten ihre Schnäbel und hatten Hunger. Die erwachsenen Vögel wurden in Notquartieren untergebracht.

Tierpfleger im Wildpark Schwarze Berge zieht Eulen-Küken auf

Doch wer sollte sich nun um die Küken kümmern? Martens: „ Wir entschieden uns, die Küken nicht bei der gestressten Mutter zu lassen. Sie wirkte ziemlich ängstlich und nervös. Ich musste nicht lange überlegen. Ich war vor Ort und hatte am nächsten Tag Urlaub.“

Die kleinen Eulen bekommen Fleisch mit etwas Wasser, serviert mit einer Pinzette.
Die kleinen Eulen bekommen Fleisch mit etwas Wasser, serviert mit einer Pinzette.

Der Tagesablauf von Manuel Martens richtet sich nun ganz nach den kleinen Eulen. Denn die erkunden nun langsam die Wohnung und alle vier Stunden muss Futter gegeben werden: Etwas Fleisch mit Wasser, da diese Vögel Wasser nur mit der Nahrung aufnehmen können.

Tier-Drama bei Hamburg: Eulen-Babys per Hand aufgezogen

Ein Küken ist noch sehr klein und muss vor den Geschwistern teilweise geschützt werden. „Das hätte mit den anderen zusammen sicherlich nicht überlebt. Das Schwächste wird oft von den Geschwistern aus Futterneid aus dem Nest geschmissen,“ so Martens. Er ist zuversichtlich, dass er auch das Kleinste durchbekommen wird.

Das könnte Sie auch interessieren: Haustierdrama in Hamburg: Wohnungsbrand: Feuerwehr kann nur ein Kaninchen retten

Zwei Wochen wird er sich um die Küken kümmern. Dann können sie wieder in eine Voliere zurück in den Wildpark. Die Älteren beginnen nun mit ihren ersten Ausflügen durch die Wohnung. Allerdings wird mehr gehopst und geklettert. Und auch das Flügelschlagen wird schon geübt. „Ständig müssen wir etwas in unserer Wohnung in Sicherheit bringen. Für die Küken ist einfach alles interessant. Das Sofa haben die Kleinen nun auch besetzt. Alleine lesen ist nicht mehr.“

Baum zerstört das Zuhause der Eulen-Küken im Wildpark bei Hamburg

Die kleinen Eulen sind jetzt circa 12 ,18, 20, 22 und 24 Tage alt. Eine Eulenmutti legt immer alle zwei Tage ein Ei. Die Geschlechter werden erst später durch ein DNA-Test einer Feder festgestellt werden können.

Das könnte Sie auch interessieren: Drama im Wildpark: Komplikation bei Tiergeburt – aber Mitarbeiterin zeigt Herz

Sperbereulen leben vor allem in Skandinavien, doch auch in Deutschland trifft man sie regelmäßig an. So konnten 2013/14 acht dieser Vögel nachgewiesen werden. Es ist eine mittelgroße Eule, die etwa 40 Zentimeter groß wird. Diese Eulen sind tagaktiv und jagen am allerliebsten Mäuse.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp