In einem Pappkarton versteckte sich der Einbrecher, um unbemerkt zu bleiben. (Symbolbild)
  • Der Einbrecher versteckte sich in einem Pappkarton, um unbemerkt zu bleiben. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa

Kriminelles Weihnachtspaket: Einbrecher versteckt sich im Pappkarton

Auf kreative Art und Weise wollte ein Einbrecher am Tag vor Heiligabend in ein Antiquitätengeschäft einsteigen. Dafür versteckte er sich in einem Pappkarton, um unbemerkt zu bleiben.

Der Vorfall ereignete sich in Wolfenbüttel in der Breiten Herzogstraße, teilte die Polizei mit. Demnach sei die Tatzeit im Zeitraum zwischen Donnerstag, den 23.12.2021 um 16.45 Uhr, bis Freitag, 24.12.2021 um 12.22 Uhr gewesen. Doch trotz raffiniertem Karton-Trick scheiterte der versuchte Einbruch. 

Versuchter Einbruch: Raffinierter Karton-Trick

Um die Eingangstür des Geschäfts aufzubrechen, schnitt der Täter eine Seite des großen Kartons komplett heraus. Er positionierte den Karton mit der offenen Seite vor der Eingangstür des Geschäftes und versuchte aus diesem heraus die Tür aufzuhebeln. 

Das könnte Sie auch interessieren: Raub, Einbrüche, Drogen: Mann in Hamburg festgenommen

Vorbeilaufende Personen sollten ihn so nicht entdecken können. Doch trotz guter Tarnung gelang der Einbruch nicht, so die Polizei. Der Unbekannte schaffte es nicht, die Tür zu öffnen.


Mehr Samstag. Mehr Sonntag. Mehr MOPO!

Unsere extra-dicke MOPO AM WOCHENENDE hat es in sich: Auf 72 Seiten gibt’s aktuelle News, packende Reportagen, spannende Geschichten über Hamburgs unbekannte Orte und die bewegte Historie unserer Stadt, die besten Ausgehtipps für’s Wochenende, eine große Rätsel-Beilage und vieles mehr. Die MOPO AM WOCHENENDE: Jeden Samstag und Sonntag für Sie am Kiosk – oder ganz bequem im Abo unter MOPO.de/abo


Es entstand lediglich ein leichter Sachschaden an ihr. Die Polizei Wolfenbüttel bittet nun um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer (05331)9330. (se)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp