Slackliner
  • Ein Slackliner läuft auf einer Slackline über den Piesberger Steinbruch.
  • Foto: Markus Hibbeler/dpa

In 80 Metern Höhe: Balancieren überm Abgrund

Es sieht gefährlich aus, wenn Slackline-Läufer zwischen Gebäuden oder hoch über einer Schlucht balancieren. Einige der besten Artisten dieser Disziplin haben am Samstag ihr Können gezeigt – in einem Steinbruch in 80 Metern Höhe.

In 80 Meter Höhe über dem Steinbruch am Osnabrücker Piesberg haben ein Dutzend gut gesicherte Slackline-Läufer und -Läuferinnen am Samstag ihr Können gezeigt. Unter den Augen von vielen Wanderern und Spaziergängern balancierten die Sportler auf dem dicken Seil – wenn einer durch war, konnte der nächste starten. 350 Meter lang ist nach Angaben der Stadt die Strecke, die sie auf dem straff gespannten Gurt teilweise mehrfach überquerten.

Osnabrücker Piesberg: Balancieren in 80 Metern Höhe

Die Slackline wurde zwischen der Aussichtsplattform Steinbruch am östlichen Rand des Abbaugebietes und den Johannissteinen gespannt. Der tief eingeschnittene Steinbruch mit seinen Felsrändern wird noch zum Abbau genutzt.

Das könnte Sie auch interessieren: Parkplatz nach Rohrbruch unterspült! Fahrzeug bricht durch Boden

Er ist zugleich als Kultur- und Landschaftspark angelegt und ein beliebtes Ausflugsziel, der Rundwanderweg ist anspruchsvoll. Der Piesberg ist 188 Meter hoch. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp