Feuerwehrleute löschen Flammen
  • Feuerwehreinsatz. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Großeinsatz im Norden: Gebäude brennt ab – zwei Schwerverletzte

Feuer-Drama im Kreis Uelzen: Drei Arbeiter sind beim Brand einer Scheune in Suhlendorf verletzt worden – zwei von ihnen schwer.

Das Feuer sei vermutlich aufgrund von Dacharbeiten ausgebrochen, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Männer hatten am Freitagabend mit Brennern Dachpappen auf der etwa zehn mal 40 Meter großen ungenutzten Scheune angebracht.

Kreis Uelzen: Großbrand – zwei Schwerverletzte

Einer der Arbeiter erlitt bei dem Brand starke Verbrennungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Hamburger Spezialklinik gebracht. Ein anderer brach sich beim Sprung vom Dach seine Hand.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Die Scheune wurde vom Feuer völlig zerstört. Um die Flammen zu löschen, war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot vor Ort.

Das könnte Sie auch interesssieren: Feuer in Psychiatrie in Hamburg – Patient flüchtet

Nach Angaben der Polizei musste das Gebäude wegen Einsturzgefahr und möglicher Glutnester abgerissen werden. Zudem wurde ein anliegendes Wohnhaus leicht beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp