Brandstelle Harsefeld Lagerhalle
  • Eine brennende Lagerhalle sorgte am Donnerstagabend für einen Feuerwehr-Großeinsatz in Harsefeld (Landkreis Stade).
  • Foto: Polizei Stade

Großbrand zerstört Lagerhalle bei Hamburg – elf Menschen evakuiert

Mitten in einem Wohngebiet stand eine Lagerhalle in Flammen! Die Feuerwehr musste am späten Donnerstagabend zu einem Großeinsatz in Harsefeld (Landkreis Stade) ausrücken. Die Brandursache ist noch unklar.

Gegen 23 Uhr brach das Feuer in der Lagerhalle eines Obst- und Gemüsehandels aus. Mehrere Anwohner:innen hatten den Brand gemeldet – trotz des schnellen Eintreffens der Rettungskräfte brannte der gesamte Hallenkomplex lichterloh.

Feuer zerstört Lagerhalle in Harsefeld bei Hamburg

Wie die Polizei Stade mitteilte, gestalteten sich die Löscharbeiten durch im Dach verbaute Asbestplatten schwierig. Elf Bewohner:innen angrenzender Häuser wurden aufgrund der entstehenden giftigen Gase vorsorglich evakuiert. Dank eines massiven Löscheinsatzes mit rund 120 Einsatzkräften der örtlichen Feuerwehren geriet das Feuer bald unter Kontrolle.


Mehr Samstag. Mehr Sonntag. Mehr MOPO!

Unsere extra-dicke MOPO AM WOCHENENDE hat es in sich: Auf 72 Seiten gibt’s aktuelle News, packende Reportagen, spannende Geschichten über Hamburgs unbekannte Orte und die bewegte Historie unserer Stadt, die besten Ausgehtipps für’s Wochenende, eine große Rätsel-Beilage und vieles mehr. Die MOPO AM WOCHENENDE: Jeden Samstag und Sonntag für Sie am Kiosk – oder ganz bequem im Abo unter MOPO.de/abo


Ein Übergreifen auf umliegende Wohnhäuser haben die Einsatzkräfte verhindert. Günstig stehender Wind sorgte zudem dafür, dass ein angrenzendes Reetdachhaus vom Brand verschont blieb. Vier Rettungswagen waren vor Ort, verletzt hat sich nach Polizeiangaben niemand.

Das könnte Sie auch interessieren: Bei Hamburg: Feuer in Wohnung breitet sich auf Dach aus

Die Lagerhalle nahm allerdings schweren Schaden. Der hintere Anbau brannte vollständig nieder, den vorderen Bereich beschädigte der Großbrand schwer. Ersten Schätzungen zufolge liegt der Schaden bei rund 300.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun, was den Brand ausgelöst haben könnte.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp