Polizeiauto von der Seite
  • Nach dem Fund der toten Tiere ermittelt jetzt die Oldenburger Polizei. (Symbolbild)
  • Foto: dpa | Philipp von Ditfurth

Tierquälerei! Ente und Singvogel an Zaun gebunden – tot

An einem Weidezaun in Oldenburg fanden Polizisten eine Ente und einen kleinen Singvogel – festgebunden. Für die Tiere kam jede Hilfe zu spät. Wie es dazu kam, ist noch ungeklärt – die Polizei nahm Ermittlungen gegen Unbekannt auf.

Eine Ente und einen kleinen Vogel haben Unbekannte mit Kabelbindern und einem Fahrradschloss an einen Weidezaun befestigt. Die alarmierte Polizei fand die Tiere am Großen Bornhorster See in Oldenburg am Sonntag tot vor, wie sie am Montag mitteilte. Ob die Tiere bereits verendet waren, als sie angebunden wurden oder dort erst im Anschluss starben, habe nicht mehr festgestellt werden können. Äußerliche Verletzungen hätten die Tiere nicht gehabt.

Da könnte Sie auch interessieren: Weil der Besitzer unbedingt rauchen musste: Zug fährt mit Welpen davon

Die Polizei leitete Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein. Sie sucht nach Zeugen. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp