Polizei- und Feuerwehrkräfte an der Unfallstelle in Tötensen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
  • Polizei- und Feuerwehrkräfte an der Unfallstelle in Tötensen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
  • Foto: HamburgNews

Frontal-Crash auf Landstraße – drei Verletzte

Drei Menschen sind bei einem Unfall am Samstagmorgen in Tötensen (Landkreis Harburg) bei Hamburg schwer verletzt. Sie kamen in Krankenhäuser.

Gegen 7.30 Uhr kam es auf der regennassen Hamburger Straße zu der Kollision: Zwei Fahrzeuge stießen frontal ineinander, ein Auto wurde gegen die Leitplanke geschleudert.

Tötensen: Frontal-Crash auf Landstraße – drei Verletzte

Polizeibeamte ließen die Straße sperren, Kräfte der Feuerwehr versorgten die drei Schwerverletzten und streuten ausgelaufene Kraftstoffe ab. Durch die Sperrung kam es in umliegenden Ortschaften zu Verkehrsbehinderungen.

Das könnte Sie auch interessieren: Torwart kommt vom Training – dann schießt ihm jemand gezielt in den Kopf

Die Unfallursache ist noch unklar, so ein Sprecher des Lagedienstes. „Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.“ Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp