x
x
x
Fahrzeuge der Feuerwehr stehen an einem Baggersee bei Göttingen.
  • Fahrzeuge der Feuerwehr stehen an einem Baggersee bei Göttingen.
  • Foto: dpa | Stefan Rampfel

Freunde hatten ihn vermisst: 25-Jähriger ertrinkt in Badesee

Ein 25-Jähriger ist in einem Badesee im Landkreis Göttingen ertrunken. Freunde hatten den Mann zuvor als vermisst gemeldet, nachdem sie ihn nicht erreichen konnten.

Nach einer groß angelegten Suchaktion bargen Rettungstaucher die Leiche am Sonntag aus dem Rosdorfer Kiesteich, wie die Polizei mitteilte. Bekannte des jungen Mannes hatten sich am Sonntagmorgen bei der Polizei gemeldet und eine Vermisstenanzeige erstattet.

Göttingen: Taucher bergen Mann (25) leblos aus Teich

Sie konnten ihren Freund seit Samstag nicht erreichen. Es gab Hinweise, dass sich der 25-Jährige an dem Badeort aufhalten könnte.

Beamte entdeckten an der Westseite der Kiesgrube das Fahrrad sowie einen Rucksack mit dem Mobiltelefon des Vermissten. Außerdem fanden sie frische Fußspuren, die direkt zum Wasser führten. Mit einem Boot, Flächensuchhunden und Tauchern der Feuerwehr startete die Suche.

Das könnte Sie auch interessieren: Drama an der Elbe: Jugendlicher springt ins Wasser und ertrinkt

Taucher entdeckten den leblosen Körper schließlich auf dem Grund des Sees. Die polizeilichen Ermittlungen zur genauen Todesursache dauern an. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp