x
x
x
Die Feuerwehr bekämpft einen Brand in Alvesrode südlich von Hannover, der eine Scheune und ein Wohnhaus zerstört.
  • Ein Feuer hat in der Nacht zu Samstag eine Scheune und ein Wohnhaus im niedersächsischen Alvesrode zerstört.
  • Foto: dpa

Feuer-Inferno: Wohnhaus und Scheune komplett zerstört

Ein Großbrand hat in Alvesrode südlich von Hannover eine Scheune und ein Wohnhaus zerstört. Eine Person sei mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Feuerwehr mit. 

Mindestens zwei weitere Menschen erlitten einen Schock. Das Feuer brach in der Nacht zu Samstag im Stall aus und breitete sich rasant aus, wie die Einsatzkräfte weiter mitteilten. In dem Gebäude lagerten Stroh und Heu.

Scheune und Wohnhaus brennen nieder – Trächtige Stute tot

Eine tragende Stute konnte den Flammen nicht mehr entkommen. Die Flammen griffen auf das angrenzende Wohnhaus über. Zahlreiche Freiwillige Feuerwehren und das Technische Hilfswerk beteiligten sich an der Brandbekämpfung.

Das könnte Sie auch interessieren: Tabubruch bei der SPD wegen des Elbtowers: Zoff auf offener Bühne

Die Ursache für das Feuer und die Schadenshöhe waren zunächst unklar. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp