Telefonbetrug Osnabrück Symbol
  • Eine ältere Frau aus Osnabrück ist am Wochenende auf Telefonbetrüger hereingefallen. (Symbolbild)
  • Foto: imago/Panthermedia

Falsche Ärzte zocken Frau im Norden am Telefon ab

Als angebliche Ärzte getarnt versuchten Betrüger am Wochenende, Menschen im Raum Osnabrück am Telefon abzuzocken. Ihre Masche: Angehörige der Angerufenen seien als Notfall ins Krankenhaus gekommen und benötigten teure Spezialmedikamente. Eine Seniorin fiel auf den faulen Trick herein.

Zu einer ganzen „Welle betrügerischer Anrufe“ sei es laut Osnabrücker Polizei gekommen. Die Geschichte war stets gleich: Die Anrufer gaben vor, Ärzte eines örtlichen Krankenhauses zu sein und berichteten, dass der Sohn oder die Tochter der Angerufenen als Notfall eingeliefert worden sei.

Osnabrückerin fällt auf Betrüger herein – Polizei warnt

Für die Behandlung bräuchte es ein teures Spezialmedikament aus der Schweiz oder den USA, bezahlt aus eigener Tasche. Oftmals seien die Betrüger schnell aufgeflogen, teilte die Polizei mit. Die Angerufenen beendeten das Gespräch oder stellten so viele Rückfragen, dass die falschen Ärzte ihrerseits auflegten.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Eine „betagte“ Osnabrückerin erkannte den Betrug allerdings nicht, wie die Polizei mitteilte. Sie händigte Gegenstände im Wert einer mittleren vierstelligen Summe an die Betrüger aus.

Das könnte Sie auch interessieren: Auf A1 bei Hamburg: Partybus geht in Flammen auf

Die Polizei rief dazu auf, achtsam bei Telefonanrufen zu sein. Weder Ärzte, Polizeibeamte, Gerichtsvollzieher noch Bankmitarbeiter fordern die Herausgabe von Bargeld oder Wertsachen am Telefon. (dpa/fbo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp