x
x
x
Bahnreisende zwischen dem Münsterland und Osnabrück müssen sich auf Zugausfälle und Ersatzverkehr einstellen.
  • Bahnreisende zwischen dem Münsterland und Osnabrück müssen sich auf Zugausfälle und Ersatzverkehr einstellen.
  • Foto: imago images

Ersatzverkehr mit Bussen: Strecke in Niedersachsen bis Freitag gesperrt

In der letzten Sommerferienwoche müssen sich Bahnreisende zwischen dem Münsterland und Osnabrück auf Zugausfälle und Ersatzverkehr einstellen. Wegen umfangreicher Bauarbeiten an den Gleisen zwischen Kattenvenne (Nordrhein-Westfalen) und Natrup-Hagen (Niedersachsen) kommt es seit Montagmorgen im Nah- und Fernverkehr zu Einschränkungen. Freitagabend sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Betroffen sind laut Bahn unter anderem die Züge der Linien RE 2 und RB 66, die zwischen Münster und Osnabrück durch Busse ersetzt werden. Durch umgeleitete Züge kommt es auch bei den Regionallinien RE 78 und RB 71 zu geänderten Fahrzeiten; es werden Ersatzbusse eingesetzt. Im Fernverkehr halten viele sonst dort stoppende ICE und IC nicht in Münster oder Osnabrück. Außerdem verlängere sich die Reisezeit auf der Strecke durch die Baustelle um jeweils rund 15 Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren: Brennende E-Autos: Muss Hamburg sich auf Gefahr vorbereiten?

Grund für die Einschränkungen sind Gleisarbeiten auf einem viereinhalb Kilometer langen Streckenabschnitt. Dort erneuert die Bahn Schienen und tauscht Schwellen und Schotter aus. In die Maßnahme investiert die Bahn rund 1,8 Millionen Euro. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp