x
x
x
Der Mann hatte einen Alkoholwert „im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit“. (Symbolbild)
  • Der Mann hatte einen Alkoholwert „im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit“. (Symbolbild)
  • Foto: Imago/Wirestock

„Im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit“: Besoffener auf Rollstuhl gestoppt

Da hat wohl jemand zu tief ins Glas geschaut: Im niedersächsischen Einbeck (Landkreis Northeim) hat die Polizei in der Nacht zum Samstag einen stark alkoholisierten Mann auf einem motorbetriebenen Rollstuhl gestoppt.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten bei dem 54-Jährigen einen Alkoholwert „im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit“ fest, wie die Polizei mitteilte. Die Weiterfahrt mit dem Krankenfahrstuhl wurde dem Mann untersagt. Da er aber auf sein Transportmittel angewiesen sei, „wurde er zusammen mit diesem von den Beamten nach Hause gebracht“.

Das könnte Sie auch interessieren: Laster überrollte Jugendlichen: Emotionale Mahnwache für getöteten 15-Jährigen

Der aus Einbeck stammende Mann war um kurz nach Mitternacht in der Innenstadt unterwegs. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Im Zuge dessen wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Da er auch Inhaber einer Fahrerlaubnis ist, wurde sein Führerschein beschlagnahmt, wie die Polizei weiter mitteilte. (afp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp