x
x
x
Drei Polizeibeamte in Schutzkleidung vor einem Polizeitransporter
  • Niedersächsische Polizei nach Durchsuchung im Zusammenhang mit Clan-Kriminalität.
  • Foto: Philipp Schulze

Drastisch steigende Zahlen: Tausende Fälle von Clan-Kriminalität in Niedersachen

In Niedersachsen sind erneut mehr Straftaten der Clankriminalität zugeordnet worden. Im vergangenen Jahr waren es 3986 Straftaten, 2021 waren es noch 2841, wie aus dem am Montag vom Innenministerium und Justizministerium vorgelegten Lagebild Clankriminalität hervorgeht. 2020 wurden noch rund 2000 Fälle von Clankriminalität registriert.

„Der Anstieg der Fallzahlen um etwa 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ist ein Beleg dafür, dass wir bei der Zuordnung von Taten deutlich besser geworden sind. Er verdeutlicht aber auch, dass wir die Clankriminalität weiter sehr genau beobachten und entschieden bekämpfen müssen“, sagte Innenministerin Daniela Behrens (SPD).

Niedersachsen: Clankriminalität im Norden nimmt zu

Hotspots der Clankriminalität gebe es in Niedersachsen nicht, sagte die Ministerin. Diese Kriminalität sei über das gesamte Bundesland festzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren: Hunderte Clanmitglieder prügeln aufeinander ein: „Es ist nicht hinnehmbar“

Die Clankriminalität hat laut Innenministerium statistisch einen Anteil von weniger als einem Prozent aller polizeilich erfassten Kriminalität, stellt die Strafverfolgungsbehörden jedoch anhaltend vor große Herausforderungen. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp