Unfall auf A1 bei Heidenau – siebenköpfige Familie verletzt
Unfall auf A1 bei Heidenau – siebenköpfige Familie verletzt
  • Die Unfallstelle auf der A1. In dem Fahrzeug wurden sieben Personen leicht verletzt.
  • Foto: JOTO

A1 nahe Hamburg: Sieben Verletzte bei Unfall

Eine Familie ist am Sonntagmittag auf der A1 bei Heidenau (Landkreis Harburg) in einen Unfall verwickelt worden. Dabei gab es sieben Leichtverletzte. Die Autobahn war längere Zeit gesperrt.

Zu dem Unfall kam es laut Polizei gegen 12 Uhr zwischen Heidenau und Sittensen. Ein mit zwei Erwachsenen, einer Jugendlichen und vier Kindern besetzter Opel soll nach einer kleinen Kollision mit einem neben ihm fahrenden Skoda von der Fahrbahn abgekommen und in einem Graben gelandet sein.

Rettungsdienst rückt mit Großaufgebot an

Der Rettungsdienst rückte mit einem Großaufgebot an. In die Klinik brauchte zum Glück keiner. Alle trugen lediglich leichte Verletzungen davon. Die Polizei sperrte die Autobahn in Richtung Süden.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Unfall in Hamburg: Warum mich Werft-Arbeiter nötigsten, dieses Foto zu machen

Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Erst gegen 13 Uhr war die Strecke wieder frei.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp