Transporter Feuer A26 Jork
  • Ein Transporter brannte auf der A26 bei Hamburg aus – der Fahrer konnte sich gerade noch retten.
  • Foto: Polizei Stade

A26: Transporter geht bei Hamburg in Flammen auf

Ein 46-jähriger Autofahrer war am Freitag auf der A26 in Richtung Hamburg unterwegs, als er Qualm im Fahrzeug feststellte. Gerade noch rechtzeitig konnte er anhalten und aussteigen – kurz darauf stand der Transporter schon komplett in Flammen.

Der 46-Jährige sei gegen 10 Uhr aus Stade kommend auf der A26 unterwegs gewesen, teilte die Polizei Stade am Nachmittag mit. Zwischen Horneburg und Jork sei ihm die Rauchbildung aufgefallen. Es gelang ihm noch, am Seitenstreifen anzuhalten und sich aus dem Transporter zu retten.

Jork: Transporter brennt komplett aus, Fahrer rettet sich

Nur wenig später brannte das Fahrzeug. Die Einsatzkräfte der Horneburger Feuerwehr konnten den Brand zwar löschen, dennoch entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der 47-Jährige blieb unverletzt.



Eine Spezialfirma reinigte die Brandstelle, die A26 blieb deshalb zwischen Horneburg und Jork in Richtung Hamburg für mehrere Stunden gesperrt. Erst gegen 13.15 Uhr gab die Polizei die Teilstrecke wieder frei.

Das könnte Sie auch interessieren: „Wagen gegen mehrere Poller gekracht“: Mann stirbt beim Autofahren

Schon am Abend müssen sich Autofahrer:innen allerdings auf neue Einschränkungen gefasst machen. Für Dreharbeiten ist die A26 zwischen Jork und Horneburg ab 18 Uhr in beide Richtungen voll gesperrt. Die Polizei rechnet damit, dass das Teilstück ab 5 Uhr am Samstagmorgen wieder befahrbar ist. (fbo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp