x
x
x
Auto brennt auf A7 im Landkreis Harburg. Fahrer rettet sich im letzten Moment
  • Das Auto stand in Vollbrand. Die Autobahn wurde gesperrt.
  • Foto: BlaulichtNews

Auto fängt auf A7 Feuer – Fahrer rettet sich im letzten Moment

Lodernde Flammen und Rauchwolken über der A7 bei Evendorf (Landkreis Harburg): Am Dienstagmorgen ist dort ein Auto in Brand geraten. Der Fahrer lenkte es noch auf den Standstreifen und brachte sich dann in Sicherheit.

Laut Polizei sei das Auto gegen 11 Uhr in Richtung Hannover unterwegs gewesen. In Höhe Evendorf habe es aus dem Motorraum gequalmt, Flammen loderten unter der Haube empor. Der Fahrer stoppte den Wagen auf dem Standstreifen.

Das könnte Sie auch interessieren: Sklaverei im „Massagesalon“: Das brutale Sex-Geschäft mit Frauen aus Asien

Kurz darauf stand das Auto in Vollbrand, der Fahrer brachte sich im letzten Moment in Sicherheit und blieb unverletzt. Die Feuerwehr kam und löschte den Brand. Für die Dauer war die Autobahn in Richtung Süden voll gesperrt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp