Ein 33-Jähriger ist bei einem schweren Unfall im Kreis Uelzen gestorben (Symbolbild).
  • Ein 33-Jähriger ist bei einem schweren Unfall im Kreis Uelzen gestorben (Symbolbild).
  • Foto: picture alliance/dpa/Philipp Schulze

33-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall im Norden

Tragischer Unfall im Landkreis Uelzen: Ein 33-jähriger Autofahrer war in der Nacht zum Samstag von der Straße abgekommen und mit zwei Bäumen kollidiert. Der Mann verlor dabei sein Leben.

Bei einem Autounfall im Landkreis Uelzen ist in der Nacht zum Samstag ein 33-jähriger Mann tödlich verletzt worden. Der Mann war auf der Kreisstraße 34 zwischen den Ortschaften Bohlsen und Barnsen (Gemeinde Gerdau) unterwegs, als er gegen 2.45 Uhr aus bislang unbekannter Ursache in einer leichten Linkskurve von der Straße abkam.

33-Jähriger verstarb noch am Unfallort

Das Fahrzeug prallte laut Polizei gegen zwei Bäume und kam in einem Waldstück zum Stehen. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer, der die gleiche Strecke fuhr, fand das verunfallte Fahrzeug kurze Zeit später und alarmierte Rettungskräfte.

Das könnte Sie auch interessieren: Feuerwehr bei Löscharbeiten in Gefahr – ein Mann schwer verletzt

Trotz des Einsatzes der Rettungskräfte verstarb der 33-Jährige noch am Unfallort. Weitere verletzte Fahrzeuginsassen wurden nicht gefunden. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern an. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp