4ff3fccb348c492e90e3c4fdd4d00658_symbolbild
  • Foto: imago/7aktuell

Nachbarn wählen Notruf: Hamburger besucht Großeltern – und löst Polizeieinsatz aus

Brudersdorf –

Ein Hamburger (34), der seine Großeltern besuchte, hat in dem kleinen Ort Brudersdorf im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte für einen Polizeieinsatz gesorgt. Er ballerte auf dem Grundstück herum, ein besorgter Nachbar wählte den Notruf.

Zu dem Einsatz kam es in der Nacht zu Dienstag. Bereits am frühen Abend hatte ein Anrufer der Polizei berichtet, dass auf dem Nachbargrundstück ein Mann mit einer Langwaffe mit Zielfernrohr geschossen hätte. Auch ein Tümpel außerhalb des Grundstücks sei getroffen worden. 

Hamburger ballert auf Grundstück der Großeltern 

Mehrere Einsatzkräfte wurden zusammengezogen, auch Beamte des Landeskriminalamts waren im Einsatz. Gegen 2.30 Uhr trafen sie auf den Hamburger. Der gab zu, auf dem Grundstück mit einem Luftgewehr geschossen zu haben und händigte den Beamten die Luftdruckwaffe sowie eine Schreckschusspistole aus. 

Das könnte Sie auch interessieren: Feuer bei Remondis! Hamburger Feuerwehr im Einsatz

Bei einer anschließenden Durchsuchung wurden keine Gegenstände gefunden, die auf eine Straftat schließen ließen. Der Einsatz war nach einer halben Stunde beendet. Gegen den Hamburger wird nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. (paul)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp