x
x
x
Unfall
  • Auf der A24 kam es im Kreis Ludwigslust-Parchim am Montagabend zu einem schweren Unfall.
  • Foto: picture alliance/dpa | Stefan Puchner

Auto gerät bei Starkregen ins Schleudern: Mehrere Verletzte auf der A24

Bei Starkregen mit dem Auto hin und her geschleudert: Bei einem Unfall auf der A24 im Kreis Ludwigslust-Parchim sind am Montagabend mehrere Menschen teils schwer verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich am Montagabend gegen 18.30 Uhr auf der A24 in Fahrtrichtung Berlin auf Höhe der Anschlussstelle Suckow. Dabei ist ein Auto von der Fahrbahn abgekommen, an einer Böschung gegen einen Wildzaun geprallt und anschließend wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert worden. Andere Fahrzeuge seien nicht beteiligt gewesen.

Vier Personen teils schwer nach Autounfall auf A24 verletzt

Vermutlich habe der Fahrer bei Starkregen seine Geschwindigkeit nicht ausreichend angepasst, wie ein Sprecher der Rostocker Polizei am Dienstagmorgen sagte. Bei dem Unfall wurden vier Insassen des Autos verletzt, zwei von ihnen schwer.

Das könnte Sie auch interessieren: Wurde er gerammt? E-Rollerfahrer liegt verletzt auf Hamburger Verkehrsader

Nach Angaben des Polizeisprechers wurden alle vier Verletzten in Krankenhäuser gebracht. Sie seien männlich und zwischen 31 und 42 Jahre alt. Der Sachschaden belaufe sich auf etwa 25.000 Euro.

Mehrere Feuerwehren, Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber waren einer Polizeimitteilung zufolge im Einsatz. Die Fahrtrichtung war für etwa drei Stunden voll gesperrt. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp