• Der mit mehr als 30 Kindern einer Grundschule und zwei erwachsenen Fahrgästen besetzten Linienbus kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum.
  • Foto: dpa

Schulbus voller Kinder kracht gegen Baum – mehrere Verletzte

Die Schule war geschafft, aber aus einem entspannten Nachmittag wurde nichts. Bei Plate (Kreis Ludwigslust-Parchim) südlich von Schwerin ist ein mit mehr als 30 Schülern besetzter Bus verunglückt. Mehrere Rettungsfahrzeuge und Notärzte rückten an. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Wie die Polizei mitteilte, geschah der Unfall gegen 14.15 auf einer Landstraße zwischen Plate und Sukow. Hier sei ein mit 30 Schülern besetzter Schulbus aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren.

Das könnte Sie auch interessieren: Polizei fand ihn im Gebüsch: Drogen-Teenie auf Crash-Tour

Feuerwehr und Rettungsdienst rückten mit einem Großaufgebot an. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Busunfall im Norden: Mehrere Kinder zum Teil schwer verletzt

Vier Kinder und ein Fahrgast wurden verletzt. Nach Angaben der Ärzte erlitten die verletzten Kinder vor allem Prellungen und Schocks. Eines der Kinder soll schwerer verletzt sein und kam in eine Klinik. Der Busfahrer blieb äußerlich unverletzt. Die Ursache für den Unfall sei bisher unklar. Beim Busfahrer wurde ein Atemalkoholtest veranlasst, es kamen 0,0 Promille heraus, hieß es.

Inzwischen sei ein Gutachter eingeschaltet, der ergründen soll, warum der Bus auf fast gerader Fahrbahn plötzlich nach rechts abkam. Die unverletzten Kinder wurden von Einsatzkräften wieder zurück zur Grundschule gebracht, wo sie seelsorgerisch betreut werden sollten. Die Kreisstraße zwischen Sukow und Plate wurde zur Bergung gesperrt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp