Die Schweine, die den Unfall überlebt haben, laufen in einen Ersatz-Transporter.
Die Schweine, die den Unfall überlebt haben, laufen in einen Ersatz-Transporter.
  • Die Schweine, die den Unfall überlebt haben, laufen in einen Ersatz-Transporter.
  • Foto: dpa

Schweinelaster kippt um – Autobahn im Norden gesperrt

Tier-Drama auf der A14 im Landkreis Ludwigslust-Parchim: Ein mit Schweinen beladener Lkw ist umgekippt. 30 Tiere sind verendet. Die Autobahn bleibt noch bis zum Vormittag gesperrt.

Wegen des umgekippten Viehtransporters bleibt die Autobahn 14 in Fahrtrichtung Dresden auf Höhe von Raben Steinfeld vorerst voll gesperrt. Der mit Schweinen beladene Lkw sei am Mittwochabend gegen 20 Uhr nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt, meldet die Polizei.

Schweinelaster kippt um – Autobahn 14 bei Parchim gesperrt

Während der Fahrer leichte Verletzungen erlitt, verendeten etwa 30 der rund 85 Schweine. Die restlichen Tiere wurden am frühen Donnerstagmorgen in einen anderen Viehtransporter umgeladen.

Das könnte Sie auch interessieren: „Trümmerfeld“ auf A5: Lkw schiebt Leitplanke auf Gegenspur

Die A14 in Richtung Dresden bleibe voraussichtlich bis 10 Uhr voll gesperrt, teilte die Polizei mit. Der Lkw sei bereits geborgen, Aufräumarbeiten zögen sich aber noch hin. Autofahrern werde geraten, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp