Polizeiwagen mit Blaulicht
  • Ein gewalttätiger Hosen-Dieb wurde in Mecklenburg-Vorpommern gefasst. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa/Jens Büttner

Prügel und Reizgas: Hosen-Diebstahl eskaliert – mutige Passanten greifen durch

Drei Menschen waren notwendig, um einen gewalttätigen Hosen-Dieb in Ludwigslust festzusetzen. Der Mann riss sich zunächst von der Kassiererin los, schlug dann zwei weitere Zeugen und konnte schließlich doch überwältigt und der Polizei übergeben werden.

Ein dritter Mann konnte den Dieb schlussendlich mit einer Ladung Pfefferspray stoppen und den bereits alarmierten Beamten übergeben. Im Rucksack des Diebs fanden die Polizisten nicht nur die gestohlene Hose, sondern auch zwei Messer, die beschlagnahmt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren: 100.000 Euro wert: Diebe klauen tonnenschweren Bagger

Den Angaben zufolge handelt es sich um einen 39-jährigen Mann, der sich die Hose am Montag in einem Einkaufszentrum in den Rucksack gesteckt haben soll. Dabei sei er beobachtet worden. Als eine Kassiererin den Mann ansprach und festhalten wollte, habe sich dieser losgerissen. Zufällig hatten aber zwei Männer einen Info-Stand für eine Hilfsorganisation im Markt. Diese griffen ein und wollten den Mann festhalten, wurden von diesem aber derart geschlagen, dass sie verletzt wurden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp