x
x
x
Polizeikräfte gehen zum abgesperrten Fundort am Haussees, wo am Donnerstagabend der schwer verletzte Sechsjährige gefunden wurde, der später an seinen Verletzungen verstarb.
  • Polizeikräfte gehen zum abgesperrten Fundort am Haussees, wo am Donnerstagabend der schwer verletzte Sechsjährige gefunden wurde, der später an seinen Verletzungen verstarb.
  • Foto: dpa | Bernd Wüstneck

Im Norden: Vermisster Sechsjähriger tot – Todesursache steht fest

In Pragsdorf bei Neubrandenburg ist ein schwerverletztes Kind gefunden worden – der Sechsjährige verstarb. Eine Mordkommission ermittelt. Jetzt steht die Todesursache fest.

Das Kind wurde am Donnerstag von den Eltern vermisst gemeldet, als er nach dem Spielen nicht wie vereinbart nach Hause gekommen ist, teilte die Polizei mit. Es habe eine größere Suche mit vielen Polizeibeamten, einem Polizeihubschrauber, Suchhunden, der Freiwilligen Feuerwehr und vielen Anwohnern gegeben.

Sechsjähriger Junge wurde erstochen

Kurze Zeit später fanden Feuerwehrleute den Jungen nahe des Haussees mit massiven Verletzungen am Oberkörper in einem Gebüsch. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen und Einlieferung ins Krankenhaus verstarb der Junge.

Das könnte Sie auch interessieren: Mara-Sophie (17) ist tot – Polizei fasst mutmaßlichen Killer mit einem Trick

Die Obduktion fand am Freitagvormittag statt – mittlerweile steht fest: Der Sechsjährige wurde erstochen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die genaue Tatwaffe sei noch unklar. Eine schon am Abend erfolgte Durchsuchung nach einer Stichwaffe in dem Ort sei erfolglos verlaufen. (elu/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp