Schäferhund
Schäferhund
  • Das Kind wurde von Schäferhunden attackiert (Symbolbild).
  • Foto: IMAGO / YAY Images

Mit Pfefferspray: Zwei Frauen retten Kind bei Hundeattacke

Die Polizei im Landkreis Ludwigslust-Parchim (Mecklenburg-Vorpommern) ermittelt gegen einen Hundehalter, dessen Schäferhunde einen Schüler angefallen und verletzt haben. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte, wurde der zehnjährige Junge aus Vellahn von zwei mutigen Frauen gerettet.

Diese hatten den Vorfall am Montagnachmittag bemerkt und die beiden Hunde mit Pfefferspray vorübergehend in die Flucht geschlagen. Um weitere Hundeattacken auf offener Straße auszuschließen, brachten sie das am Arm verletzte Kind nach Hause.

Polizei ermittelt gegen Hundehalter

Die Polizei wurde später eingeschaltet. Die Beamten ermittelten inzwischen den Halter, der angab, dass die Tiere weggelaufen waren. Gegen den Mann werde wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die Polizei würdigte in dem Zusammenhang besonders das couragierte Handeln der beiden Frauen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp