Polizeiwagen
  • Im Osten von Meck-Pomm sind 2021 schon 20 Wohnmobile gestohlen worden, dreimal so viele wie im gesamten Jahr 2020. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance / Frank May

Camper aufgepasst: Wohnmobil-Diebstahl nimmt rasant zu

Wohnmobil-Diebe treiben ihr Unwesen: Im Osten Mecklenburg-Vorpommerns sind 2021 schon 20 Wohnmobile gestohlen worden, dreimal so viele wie im gesamten Jahr 2020.

Wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch sagte, wurden jetzt innerhalb von zwei Tagen zwei solcher Campingfahrzeuge im Wert von 110.000 Euro in Stralsund entwendet. Beide Fahrzeuge – eines gehörte einem Urlauber aus Baden-Württemberg, das andere einem Stralsunder – waren kurz vorher auf Parkplätzen in der Stadt und auf der Insel Dänholm abgestellt worden.

Mecklenburg-Vorpommern: Immer mehr Wohnmobil-Diebstähle

Die Ermittler vermuten, dass organisierter Diebstahl hinter dieser Serie steckt. Die meisten entfielen auf die Regionen Greifswald und Stralsund, sagte die Sprecherin. Bisher wurde keines der in Vorpommern gestohlenen Campingfahrzeuge wiedergefunden. Der Gesamtschaden wird von der Polizei schon mit 830.000 Euro angegeben. Die Ermittlungen werden in der Kriminalpolizeiinspektion Anklam gebündelt.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Erfahrungen deuteten auf grenzüberschreitende Kriminalität Richtung Osteuropa hin. Zudem seien Wohnmobile auch infolge der Corona-Krise und der damit verbundenen Beschränkungen stärker als sonst gefragt.

Das könnte Sie auch interessieren: Udos Porsche geklaut! Verdächtiger freigesprochen – und doch verurteilt

Der Westen des Bundeslandes ist laut Landeskriminalamt deutlich weniger davon betroffen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp