Ein Wildschwein läuft über eine Straße.
  • Ein Wildschwein läuft über eine Straße. (Archivfoto)
  • Foto: picture alliance/dpa | Paul Zinken

Autos kollidieren mit Wildschweinrotte auf A24 – Behinderungen

Eine Wildschweinrotte verirrte sich offenbar auf der Suche nach Nahrung auf die Autobahn 24 und sorgte am frühen Mittwochmorgen für Behinderungen. Es kam zu zwei Unfällen.

Eine Rotte Wildschweine hat kurzzeitig Behinderungen auf der Strecke zwischen Berlin und Hamburg verursacht. Sieben der „Schwarzkittel“ liefen am frühen Mittwochmorgen unweit eines Rastplatzes zwischen Wöbbelin und Hagenow (Kreis Ludwigslust-Parchim) quer über die Fahrbahn. Dabei fuhren Autos zwei der Tiere in der Dunkelheit an, wie ein Polizeisprecher sagte.

Zur Bergung musste eine Spur der A24 in Richtung Hamburg gesperrt werden. In den Autos wurde niemand verletzt. Die zwei Tiere verendeten. Ein Wagen wurde abgeschleppt.

Das könnte Sie auch interessieren: E-Roller kracht in Auto: Scooter-Fahrerin im Krankenhaus

Warum die Wildschweine sich auf der Autobahn aufhielten, blieb unklar. Möglicherweise suchten sie auf dem nahegelegenen Rastplatz nach Nahrungsresten. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp