x
x
x
Rettungsdienst
  • (Symbolbild)
  • Foto: IMAGO / Michael Gstettenbauer

Schwere Unfälle: Zwei Schwerverletzte, vier Autos demoliert

Bei zwei Unfällen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst sind am Sonntag zwei Menschen schwer verletzt und insgesamt vier Autos demoliert worden. Ein Unfallverursacher soll betrunken gefahren sein.

Wie ein Polizeisprecher in Neubrandenburg sagte, stießen am Nachmittag auf der Kreisstraße 25 bei Zingst (Vorpommern-Rügen) zwei Autos frontal zusammen. Dabei wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt und kamen in Kliniken. Die genaue Unfallursache sei noch unklar, die Straße war längere Zeit gesperrt. Weitere Einzelheiten seien noch nicht bekannt.

Alkohol am Steuer: Schwerer Unfall auf Halbinsel

Bereits am frühen Morgen war ein angetrunkener Autofahrer auf der Ostseite der Halbinsel in Wustrow in einer Kurve von der Hauptstraße abgekommen und gegen ein parkendes Auto gefahren. Beide Autos erlitten Totalschäden. Dabei wurden auch mehrere Parkautomaten und ein Zaun zerstört.

Das könnte Sie auch interessieren: Mit 3,73 Promille: Mann fährt betrunken Auto – um Wodka zu kaufen

Bei dem Autofahrer, der äußerlich unverletzt blieb, wurden 1,2 Promille Atemalkohol gemessen. Er müsse sich nun auch für einen Schaden von etwa 35.000 Euro und wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp