x
x
x
Vor dem Landgericht Lüneburg startet Ende Juni ein Prozess gegen einen Erzieher, der mehrere Jungs sexuell missbraucht haben soll. (Symbolbild)
  • Vor dem Landgericht Lüneburg startet Ende Juni ein Prozess gegen einen Erzieher, der mehrere Jungen sexuell missbraucht haben soll. (Symbolbild)
  • Foto: imago/Stephan Wallocha

Mehr als 100 Taten: Erzieher soll jahrelang Kinder missbraucht haben

Ein Erzieher soll in einem Kinderdorf im Landkreis Lüneburg im Zeitraum von 20 Jahren Jungen teils schwer sexuell missbraucht haben. Jetzt muss sich der 63-jährige Erzieher Ende Juni für 116 Straftaten vor der Jugendkammer des Landgerichts Lüneburg verantworten.

Nach Bekanntwerden des Missbrauchs in einem Kinderdorf beginnt vor der großen Jugendkammer des Landgerichts Lüneburg am 30. Juni (9 Uhr) der Prozess gegen einen 63-Jährigen. Dem Erzieher wird sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen, sexueller Missbrauch von Kindern und schwerer sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen, hieß es in einer Mitteilung des Gerichts am Montag.

Das könnte Sie auch interessieren: Vater missbraucht eigene Tochter mehrfach: So urteilt das Gericht

Angeklagt sind 116 Straftaten zum Nachteil von sechs Jungen im Alter von sieben bis 13 Jahren aus dem Zeitraum 1999 bis 2021. Der Angeklagte soll die Taten im Zusammenhang mit seiner beruflichen Tätigkeit in einer stationären Kinder- und Jugendeinrichtung im Landkreis Lüneburg verübt haben. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp