Fusballspiel eskaliert
Fusballspiel eskaliert
  • Ein Fußballspiel in Kröpelin eskalierte – es kam zu einer Massenschlägerei. (Symbolbild)
  • Foto: Imago

Fußball-Turnier eskaliert: Massenschlägerei mitten auf dem Platz – mehrere Verletzte

Ein bei vielen Zuschauern beliebtes Fußballturnier in Kröpelin (Landkreis Rostock) musste am späten Samstagabend abgebrochen werden, weil es zu mehreren brutalen Auseinandersetzungen gekommen war. Es folgte ein größerer Polizei- und Rettungsdiensteinsatz in der Kröpeliner Sporthalle, zwei Ordner wurden bei den Schlägereien verletzt.

Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigte, wurden die Beamten gegen 21.40 Uhr zu der Veranstaltung, dem 19. Mirko-Fedtke-Cup, gerufen. Nach Schilderungen der Beamten hatte ein 36-jähriger Fußballspieler aus noch nicht bekannten Gründen einen Ordner in den Würgegriff genommen und diesen fast bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt.

Betrunkener Fußballer geht auf Ordner los

Der Vorfall soll sich während eines laufenden Spiels ereignet haben. Als sich dann auch noch die Spieler selbst an den Kragen gingen, brach der Schiedsrichter die Partie ab. Der 36-jährige tatverdächtige Fußballspieler war laut Polizeiangaben mit 1,6 Promille zudem noch alkoholisiert und ist den Beamten hinlänglich einschlägig aus anderen Straftaten bekannt.

Nahezu zeitgleich zu dem Würge-Vorfall gingen zwei Zuschauer auf einen weiteren Ordner los und prügelten auf diesen mit Faustschlägen ein. Auch hier steht noch nicht fest, welchen Hintergrund diese Auseinandersetzung hatte. Andere Besucher hatten Polizei und Rettungsdienst über Notruf verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren: Razzien in Hamburg: Polizei erwischt 12-Jährige in Shisha-Bar

Der 36-jährige Spieler befand sich beim Eintreffen der Beamten schon außerhalb der Sporthalle, sie trafen ihn später an einer nahgelegenen Gaststätte an. Beide angegriffenen Ordner, ein 28- und ein 25-Jähriger, erlitten bei den Würge- und Schlagattacken leichte Verletzungen und mussten von Sanitätern untersucht werden. Der 28-jährige Ordner, der gewürgt wurde, kam in ein Krankenhaus, teilte die Polizei mit.

Die Beamten haben nun Ermittlungen in beiden Fällen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die Tatverdächtigen eingeleitet. Nach den Vorfällen brachen die Veranstalter das Turnier ab, somit konnte die Finalrunde (Halbfinale und Finale) nicht mehr ausgetragen werden.

Schlägerei während Fußball-Turnier: Zuschauer flüchten

Zuschauer, so berichteten es die Augenzeugen, flüchteten nach Ausbruch der Schlägereien zu ihren Autos auf den Parklätzen und entfernten sich von den Tumulten.

Kröpelins Bürgermeister Thomas Gutteck zeigte sich bestürzt nach den Vorfällen: „Ich finde die Ereignisse sehr bedauerlich. Es ist traurig, dass dadurch der sportliche Event zur Nebensache wurde. Für die teilnehmenden Mannschaften, den organisierenden Verein und für die zahlreichen Fans, die sich an diesem Abend auf ein attraktives Fußballturnier gefreut haben, ist es sehr ärgerlich.“ Der Bürgermeister fordert: „Die Ereignisse des Abends sind aufzuarbeiten und entsprechende Rückschlüsse für zukünftige Veranstaltungen zu ziehen.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp