Polizei Kiel
  • Ein Polizeiwagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht zu einem Einsatz (Symbolbild).
  • Foto: picture alliance/dpa | David Inderlied

Streit in Drogerie eskaliert: 26-Jähriger fast getötet

Versuchter Totschlag in Kiel! Am Montagnachmittag ist es im Kieler Stadtteil Mettenhof zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern gekommen. Alle drei erlitten teils schwere Verletzungen. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen versuchten Totschlages.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand gerieten zunächst gegen 15.20 Uhr ein 21-Jähriger und ein 26-Jähriger in einem Drogeriemarkt am Kurt-Schumacher-Platz in einen Streit. Der Auslöser war offenbar ein Missverständnis. Nachdem sich die Auseinandersetzung nach draußen verlagert hatte, griffen Zeugen ein und trennten die beiden Kontrahenten.

Streit eskaliert: Drei Männer mit schweren Verletzungen

Kurz darauf erschien ein 22 Jahre alter Angehöriger des 21-Jährigen vor Ort, woraufhin der Streit erneut entbrannte. Vermutlich war es der 21-Jährige, der dem 26-Jährigen schwere Verletzungen am Oberkörper durch Messerstiche zufügte, die laut Auskunft von Medizinern potentiell lebensbedrohlich waren. Er befindet sich mittlerweile außer Lebensgefahr und wird in einem Krankenhaus behandelt. Während der Auseinandersetzung verletzten sich auch die beiden Angreifer, offenbar durch das eigene Messer.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Ein Zeuge griff beherzt in die Situation ein und konnte die Beteiligten trennen, woraufhin die beiden Tatverdächtigen mit einem PKW flüchteten. Zwischenzeitlich versammelten sich rund 50 Schaulustige vor Ort.

Messerstecherei in Kiel: Täter sind der Polizei bekannt

Der 22-Jährige wurde kurz darauf in einem Auto angetroffen und festgenommen. Aufgrund seiner schweren Beinverletzungen kam er zur Behandlung in ein Krankenhaus und von dort Dienstagvormittag ins Polizeigewahrsam. Der 21 Jahre alte Tatverdächtige wurde in seiner Wohnung am Jütlandring angetroffen und festgenommen. Auch er kam nach ärztlicher Versorgung seiner Verletzungen noch am Montag ins Polizeigewahrsam.

Das könnte Sie auch interessieren: Streit eskaliert: Vier Schwerverletzte nach Messerstecherei

Beide Tatverdächtige sind polizeilich bereits bekannt und sollen am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt werden. (alu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp