Der Werftpark
Der Werftpark
  • Mitten in Kiel, im Werftpark, wird am Sonntag eine Bombe entschärft.
  • Foto: Apple Karten

Bombenentschärfung im Norden: Tausende Wohnungen werden evakuiert

Wegen einer Bombenentschärfung am Sonntag müssen rund 7500 Menschen in Kiel ihre Wohnungen verlassen. Auch ein Altenheim liegt in der Sperrzone.

Wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Kieler Stadtteil Gaarden beginnt der 3. Advent für mehrere Tausend Menschen ungemütlicher als gewünscht. Sie müssen für die Entschärfung am Sonntagmorgen ihre Häuser und Wohnungen verlassen.

Die amerikanische 250-Kilo-Bombe wurde nach Polizeiangaben von Mitarbeitern des Kampfmittelräumdienstes im Werftpark gefunden.

Bombenentschärfung in Kiel: Große Evakuierung

Etwa 7500 Menschen rund um den Fundort müssen bis 10 Uhr ihren Wohnort verlassen haben. In der Sperrzone liegt auch ein Altenheim. Als vorübergehender Aufenthaltsort kann die Mensa einer Schule genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Großrazzia auf dem Kiez: Mehr als 40 Minderjährige feiern illegal in Club

Die Polizei kündigte Informationen bei Facebook und Twitter über den Einsatz an. Die Stadt Kiel informiert auf ihrer Internetseite. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp