Feuerwehrauto (Symbolbild)
  • Ein 54-Jähriger wurde bei dem Unfall schwer verletzt (Symbolfoto)
  • Foto: (c) dpa

Feuer im Norden – drei Bewohner verletzt in Klinik

Großalarm in Kiel! Dort ist in der Nacht zu Montag ein Brand in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst rückten mit einem Großaufgebot an. 23 Bewohner wurden medizinische versorgt, drei von ihnen kamen in die Klinik.

Gegen 3.45 Uhr gingen mehrere Notrufe in der Einsatzzentrale der Kieler Feuerwehr ein. Die Anrufer meldeten ein Feuer in einem Wohnhaus an der Insterburger Straße – außerdem seien Explosionen zu hören, einigen Bewohner sei der Fluchtweg versperrt. Großalarm wurde ausgelöst. Mehrere Löschzüge, Rettungswagen und ein Notarzt machten sich auf den Weg zur Unglücksstelle.

Das könnte Sie auch interessieren: Brandserie reißt nicht ab – wieder Feuer in der Großen Bergstraße

Feuer in Kiel – Rettungsdienst versorgt 23 Bewohner

Unter Atemschutz drangen die Retter zum Brandherd vor, Kollegen begannen mit der Menschenrettung. 23 Bewohner wurden vom Rettungsdienst betreut, drei von ihnen waren schwerer verletzt. Sie wurden vom Notarzt versorgt und kamen dann in eine Klinik. Nach gut zwei Stunden war der Brand in einer Wohnung gelöscht. Ein Feuerwehrsprecher bestätigte, dass Teile des Hauses unbewohnbar seien. Rund 60 Retter waren im Einsatz.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp