• Foto: dpa

Halbnackt und betrunken: 25-Jähriger rennt mitten in der Nacht auf Ostsee-Autobahn rum

Am frühen Sonntagmorgen trauten die Beamten des Polizei-  Autobahn- und Bezirksreviers Scharbeutz ihren Augen kaum, als sie nach mehreren Meldungen einen halbnackten Mann auf der Ostsee-Autobahn im Bereich Ratekau-Bad-Schwartau auffanden.

Mehrere Autofahrer hatten bereits für den volltrunkenen Fußgänger abbremsen und ausweichen müssen. Gegen 0.45 Uhr konnten die Polizisten den 25-jährigen, weißrussischen Mann auf dem linken Autobahnfahrstreifen aufgreifen und seinen Spaziergang beenden. Laut Polizei war der Mann deutlich alkoholisiert – ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille.

Polizei beendet betrunkenen Autobahn-Spaziergang

Zu seinem eigenen Schutz musste der Mann in Polizeigewahrsam ausnüchtern. Es wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet und eine Sicherheitsleistung erhoben.

Das könnte Sie auch interessieren: Volltrunken im Auto: Polizei stoppt besoffenen Fahrer

Betrunkener BMW-Fahrer gestoppt

Ebenfalls am Sonntagmorgen gegen 1.10 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeireviers Neustadt einen BMW-Fahrer in Strandhöhe. Der 23-Jährige fiel durch seine ruckartige Fahrweise auf. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten frische Lackschäden und Beschädigungen an den Felgen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,26 Promille.

Polizisten stellen Führerschein sicher

Dem jungen Mann wurde Blut entnommen und die Beamten stellten seinen Führerschein sicher. An einem Findling in der Straße Strandhöhe waren Gummiabriebspuren entdeckt worden, zudem wiesen Betonblumenkästen im Bültsaal Lackanhaftungen auf. Mit diesen Hindernissen war der Autofahrer offenbar kurz zuvor kollidiert. (alu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp