x
x
x
Mitarbeiter der Feuerwehr löschen einen Brand
  • Mitarbeiter der Feuerwehr arbeiten am Einsatzort.
  • Foto: Simon Pfeiffer / Westküsten-News

Großbrand in Wohnhaus: 80-Jähriger in Gartenlaube gefunden

Am Montagabend ist es in einem Einfamilienhaus in Heide (Schleswig-Holstein) zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung gekommen. Anwohner setzten einen Notruf ab. Der 80-jährige Mieter des brennenden Hauses wurde im Gartenschuppen gefunden.

Um 22.45 Uhr wurde das Feuer von Anwohnern in der Norderstraße gemeldet. Der 80-Jährige Mieter des brennenden Hauses wurde während der Löscharbeiten im Gartenschuppen gefunden – er ist unverletzt.

Heide: Brand in Wohnhaus – Mieter bleibt unverletzt

Das Feuer und die Löscharbeiten zerstörten die Fenster und Türen des Hauses großflächig. Der Schaden wird nach derzeitigem Ermittlungsstand auf 250.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren: Lebensgefahr! Jugendliche fliegen aus Zug – und fahren auf Lokomotive mit

Die Ursache für den Brand ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, das Haus wurde dafür vorerst beschlagnahmt. (vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp