• Foto: picture alliance/dpa

Entführung nach Streit?: Mann zerrt Frau mit Gewalt ins Auto

Hannover –

Nach einem Streit am Dienstag im Stadtteil Stöcken soll ein Mann eine junge Frau auf offener Straße in sein Auto geschubst haben und davon gerast sein. Nun sucht die Polizei Zeugen, die weitere Hinweise zu der möglichen Entführung haben.

Passanten wurden aufmerksam, als ein schwarzer BMW am Dienstag gegen 12.15 Uhr in der Alten Stöckener Straße vermehrt hupte. Der Wagen nährte sich langsam einer etwa 30-jährigen Frau, die zwischen Lüssenhopstraße und Baumgartenstraße lief. Der Fahrer und die Frau stritten nach Polizeiangaben lautstark, worum es dabei ging konnten die Augenzeugen nicht verstehen. Der Streit war nicht auf Deutsch. Laut Zeugenaussagen wurde es anschießend brutal. Der Mann soll die Frau an den Haaren gezogen und ins Auto geschubst haben. Anschließend brauste er davon. 

So soll der mutmaßliche Täter ausgesehen haben

Das Auto konnten die Beamten nicht mehr finden. Gesucht wird ein ebenfalls etwa 30 Jahre alter Mann. Der mutmaßliche Täter hatte laut Zeugenangaben eine schmale Statur und kurzen, dunklen Haare. Er war dunkel gekleidet, ähnlich wie die Frau. Markant war ihre dunkle Felljacke. Auch sie hat eine schmale Statur und ihre dunklen Haare hatte sie zum Zeitpunkt der Tat zu einem Zopf zusammengebunden.

Das könnte Sie auch interessieren:Entführung? 24-Jähriger bringt Bruder nicht zurück

Die Polizei ermittelt gegen den Mann wegen des Verdachts auf eine mögliche Freiheitsberaubung. Augenzeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich bei dem Polizeikommissariat Stöcken zu melden. (mdo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp