Schwimmlehrerin Helga Wendt
  • Helga Wendt (86) ist Deutschlands älteste Schwimmlehrerin
  • Foto: Markus Scholz/dpa

Ein Leben am Beckenrand: Helga (86) ist Deutschlands älteste Schwimmlehrerin

Auch mit 86 Jahren hat sie ihre Gruppen im Griff und Spaß dabei. Deutschlands älteste Schwimmlehrerin steht noch fast täglich in Rendsburg und Kiel am Beckenrand. Die jungen Leute mögen Helga Wendt nicht nur wegen ihrer guten Technikkenntnisse.

Die Trainingsunterlagen im Blick, Trillerpfeife und Stoppuhr um den Hals, steht Helga Wendt am Beckenrand. Sie hebt nicht einmal die Stimme, und dennoch ist klar: Hier hat die mit 86 Jahren älteste Schwimmlehrerin Deutschlands das Sagen.

Helga Wendt am Beckenrand
Helga Wendt am Beckenrand

Kleine Lage, mehr Hinweis braucht es nicht, und die Truppe von vier jungen Männern legt los. Delfin, Rücken, Brust und Kraul. Zum Warmwerden genau richtig. Weiter geht es mit Altdeutsch Rücken. Das ist anstrengend, bemerkt sie ganz nebenbei. Wenn Helga – jeder nennt sie nur beim Vornamen – etwas an der Technik auffällt, greift sie vom Beckenrand aus sofort ein.

Sie ist die älteste Schwimmlehrerin Deutschlands

Helga guckt freundlich und meint, es hätte wohl wenig Sinn, schlechte Leistungen zu loben. Wenn es wieder einmal Not gegen Elend im Becken heißt, wie sie die unbeholfenen Schwimmversuche vieler Anfänger nennt. Rumplantschen kommt für die in Mecklenburg geborene Rendsburgerin nicht in Frage. Keine Bahn ohne Technik, sagt sie. Und um die zu perfektionieren, gibt es auch für erwachsene Männer mal Trockentraining. Denkt an das U, das U, sagt sie am Beckenrand und alle machen Krauelzüge in der Luft. Nur nicht das Handgelenk abknicken.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Seit etwa 30 Jahren gibt Helga Schwimmunterricht in Rendsburg und Kiel. Als sie erstmals gefragt wurde, sei das eigentlich gar nicht ihre Sache gewesen. Turnen und Tanzen waren ihre Sportarten, nachdem sie über verschiedene Stationen in Süddeutschland mit einer Ausbildung als Kinderkrankenschwester nach Rendsburg gekommen war. Der erste schwer verdiente Urlaub im Norden hatte die Weichen gestellt. Dort lernte sie ihren Mann kennen, der ihr zeitaufwendiges Engagement noch immer gelassen nimmt.

Das könnte Sie auch interessieren: Ältestes Topmodel der Welt: Carmen Dell’Orefice wird 90 – und hat große Zukunftspläne

Auszeichnungen für die älteste Schwimmlehrerin Deutschlands

Auszeichnungen hat Helga für ihr ehrenamtliches Engagement auch schon bekommen, das ist ihr aber gar nicht so wichtig. Die Fahrradfahrt in Rendsburg zur Schwimmhalle, das Training und die Wettkämpfe mit ihren Schwimmgruppen, die Bewegung, der Kontakt mit vielen Menschen und immer wieder der Erfolg, Jungen um Mädchen, Frauen und Männern im Wasser etwas beigebracht zu haben: Das alles lässt Helga überhaupt nicht ans Ende ihrer Arbeit als Schwimmlehrerin denken. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp