Der Mann soll dem Opfer in den Kopf geschossen haben und wurde nun zu acht Jahren Haft verurteilt.
  • Der Mann soll dem Opfer in den Kopf geschossen haben und wurde nun zu acht Jahren Haft verurteilt.
  • Foto: Frank Molter/dpa

Düsterer Kriminalfall: Sohn der Ex mit Kopfschuss getötet – Urteil verkündet

Meldorf –

Im Prozess um die tödlichen Schüsse von Meldorf im Kreis Dithmarschen ist der 50-jährige Angeklagte am Freitag vor dem Landgericht Itzehoe wegen versuchten Totschlags zu einer Haftstrafe von acht Jahren verurteilt worden.

Die Schwurgerichtskammer blieb damit ein Jahr unter dem von der Staatsanwaltschaft geforderten Strafmaß. 

Dithmarschen: Angeklagter zu acht Jahren Haft verurteilt

Das Opfer, der 40 Jahre alte Sohn der ehemaligen Geschäftspartnerin und Lebensgefährtin des Beschuldigten, war am 16. Juni vergangenen Jahres von zwei Schüssen in den Oberkörper und in den Kopf getroffen worden.

Das könnte Sie auch interessieren: Autofahrer verunglückt – Tödlicher Unfall bei A1 

Dem Angeklagten konnte aber nur der Kopfschuss nachgewiesen werden. Da schon der erste Treffer in den Oberkörper tödlich war, wurde der 50-Jährige wegen versuchten Totschlags verurteilt. Gegen das Urteil ist eine Revision möglich. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp