Einsatzkräfte der Polizei am Bahnhof Meckelfeld.
Einsatzkräfte der Polizei am Bahnhof Meckelfeld.
  • Einsatzkräfte der Polizei am Bahnhof Meckelfeld
  • Foto: JOTO

Drama bei Hamburg: Mann wird von Zug erfasst und stirbt

Dramatische Szenen am Sonntagabend kurz hinter dem Bahnhof Meckelfeld in Seevetal (Landkreis Harburg): Ein Mann ist dort von einem Zug erfasst worden. Die Beamten gehen von einem Unglück aus.

Gegen 20.35 Uhr meldete der Lokführer eines Güterzuges einen möglichen Personenunfall auf den Bahngleisen kurz hinter dem Bahnhof Meckelfeld in Richtung Hamburg.

Polizei: Opfer wollte die Gleise überqueren

Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr rückten aus. Vor Ort fanden sie neben den Gleisen die Leiche eines Mannes. Zunächst war die Identität des Mannes unbekannt. Mittlerweile wurde er identifiziert: Es handelt sich um einen 29-Jährigen.

„Nach ersten Erkenntnissen könnte es zu dem Zusammenstoß gekommen sein, weil der Mann nördlich des Bahnhofssteigs die Gleise verbotenerweise überqueren wollte“, sagte ein Polizeisprecher am Montagvormittag. „Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.“

Am Montagnachmittag bestätigte die Polizei, dass der Mann offenbar bei dem Versuch, die Gleise zu überqueren, von dem Zug erfasst und tödlich verletzt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren: Schwerer Unfall kurz vor Hamburg – zwei Verletzte

Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen wurde die Bahnstrecke für rund drei Stunden gesperrt. (vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp