• Foto: picture alliance/dpa

Brutale Kneipenschlägerei: Streit mit betrunkener Frau – Polizei nimmt Männer fest

Kaltenkirchen –

Es war ein blutiger Streit im Dezember in Henstedt-Ulzburg: Eine verbale Auseinandersetzung mit einer betrunkenen Frau endete in einer handfesten Schlägerei. Es folgten Fahndungsaufrufe, Hausdurchsuchungen – und jetzt  Festnahmen wegen versuchten Totschlags.

Am 21. Dezember war es in einer Kneipe in Henstedt-Ulzburg zunächst zu Streitigkeiten mit einer betrunkenen Frau gekommen. Anschließend tauchte eine Gruppe Männer in Begleitung einer anderen Frau in dem Pub in der Hamburger Straße auf und wollte die Betrunkene abholen – dann eskalierte es.

Mehrere Männer folgten der Abholgruppe nach draußen, es kam zur Schlägerei. Die Gruppe rund um die betrunkene Frau griff dabei auch zu Gläsern und Schlagstöcken.

Versuchter Totschlag: Polizei ermittelt seit Wochen

Zwei Personen erlitten schwere Verletzungen. Die Gruppe brauste mit Autos davon. Die kommenden Wochen suchte die Polizei öffentlich nach Zeugen und durchsuchte dann mit 75 Beamten im März sieben Wohnungen von Tatverdächtigen. Zwar wurden mehrere Beweis- und Tatmittel sichergestellt, damals wurden jedoch drei Tatverdächtige mangels Haftgründen wieder freigelassen.

Nun die Wende: Wie die Polizei am Montag bekannt gab, wurden zwei Männer im Alter von 20 und 31 Jahre am frühen Morgen mit Spezialkräften in ihren Wohnungen überrascht und festgenommen.

Ihnen wird versuchter Totschlag zur Last gelegt. Im Laufe des Tages sollen sie einem Haftrichter vorgeführt werden. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp