286db2c462ee04bb7442776c7af74fd5_ein-landwirt-hat-sich-in-schenefeld-beim-versuch-einen-brennenden-anhaenger-zu-loeschen-schwer-verletzt-symbolbild
  • Foto: imago images/photothek

Brennender Anhänger: Landwirt verletzt sich bei Löschversuch schwer

Schenefeld –

Bei dem Versuch, einen brennenden Anhänger zu löschen, hat sich ein Landwirt in Schenefeld im Kreis Pinneberg schwer verletzt. Der Mann hatte am Samstagabend zunächst Buschwerk auf rund zehn Quadratmetern verbrannt, bevor das Feuer plötzlich auf den Anhänger übergesprungen sei.

Wie die Feuerwehr am Sonntag mitteile, zog sich der Landwirt bei den eigenen Löschversuchen schwere Brandverletzungen zu. Der zeitgleich mit den ersten Feuerwehrkräften eintreffende Rettungsdienst übernahm die medizinische Versorgung des Mannes, der schließlich mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Hamburg-Boberg geflogen werden musste. 

Das könnte Sie auch interessieren: Verheerendes Feuer: Großbrand zerstört Lagerhalle – Brandgeruch in Hamburg wahrnehmbar

Die Freiwillige Feuerwehr Schenefeld setzte zur Brandbekämpfung mehrere Strahlrohre ein und löschte schließlich mit 33 Einsatzkräften den Anhänger und den außer Kontrolle geratenen Brand. Die Löscharbeiten dauerten etwa eine Stunde. (dpa/mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp