Schaufel
  • Drei Tatverdächtige sitzen in Bremen in U-Haft, weil sie einen Mann ermordet und vergraben haben sollen (Symbolbild).
  • Foto: picture alliance / Uwe Zucchi

Mann getötet und vergraben – drei Männer wegen Mordverdachts in Haft

Zuerst ermordet und dann verscharrt – Nach dem gewaltsamen Tod eines 46-Jährigen in Bremen im vergangenen Jahr ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen drei Männer wegen mutmaßlichen gemeinschaftlichen Mordes.  

Die drei Tatverdächtigen im Alter von 31, 38, und 40 Jahren befinden sich in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Montag mit. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde der 46-Jährige im April 2020 in der Bremer Neustadt getötet. Vermutlich brachten die drei Tatverdächtigen den Leichnam gemeinsam nach Niedersachsen und vergruben ihn. 

Ermordet und vergraben – drei Tatverdächtige in Haft

In der vergangenen Woche hatte die Bremer Polizei auf einem Acker bei Posthausen, Kreis Verden, großflächig Erde abtragen lassen und das Areal abgesucht. Dort sei nach dem Leichnam gesucht worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Er sei dort aber nicht gefunden worden. 


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Das Opfer war im November vergangenen Jahres als vermisst gemeldet worden. Zunächst gab es keine Hinweise auf ein Verbrechen. Erst im September in diesem Jahr führte eine neue Spur die Ermittler zu dem Trio.  

Das könnte Sie auch interessieren: Mit Tischen geworfen – Sieben Verletzte bei Kneipenschlägerei

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen erließ das Amtsgericht im Oktober zunächst einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 31-Jährigen. Am vergangenen Wochenende wurden auch die 38 und 40 Jahre alten, mutmaßlichen Mittäter festgenommen und kamen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an. (mp/dpa/to) 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp