Streifenwagen
Streifenwagen
  • In Bremen gab es am Samstag gleich zwei Messerangriffe. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa/Patrick Seeger

Messer-Angriff durch Jugendliche an Bushaltestelle

Gleich zwei Mal kam es in Bremen am Samstag zu Messerangriffen. Unter anderem stachen Jugendliche an einer Bushaltestelle zu und flüchteten.

Ein 27 Jahre alter Mann sei beim Aussteigen aus einem Bus von zwei Jugendlichen bedrängt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Nachdem sich das Opfer wehrte, zog einer der beiden Angreifer ein Messer und stach ihm damit in den Bauch.

Anschließend flüchteten die Jugendlichen. Der Verletzte musste in der Nacht auf den Samstag mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren: 35-Jährige stirbt in Disco-Toilette

Kurze Zeit vorher gerieten zwei betrunkene 46 und 49 Jahre alte Männer in einer Wohnung in einen Streit. Es kam zu einer Schlägerei. Plötzlich schlug der jüngere der Beiden mit einem Hammer auf seinen Kontrahenten ein und verletzte ihn mit einem Messer am Oberkörper.

Der Verletzte floh und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp