c69460231839559b93310ff80d63b870_die-elmshorner-koenigstrasse-mit-dem-eiscafe-vittoria
  • Foto: Blaulicht-News

Bei Hamburg: Schüsse vor Eiscafé? Polizei sucht diese drei Männer

Elmshorn –

Alarm in Elmshorn bei Hamburg! Am frühen Sonnabendmorgen sollen dort in der Königstraße Schüsse gefallen sein. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort und sicherte Spuren, eine Person wurde verletzt.

Wie mehrere Reporter vor Ort berichteten, fiel am Morgen in der Königstraße in Elmshorn mindestens ein Schuss. Nach ersten Erkenntnissen sollte zunächst eine Person vor dem Eiscafé „Vittoria“ mit einer Waffe bedroht worden sein, ehe wenig später geschossen worden sein soll. 

Bei Hamburg: Schüsse in Elmshorn – ein Verletzter

Die Polizei bestätigte den Vorfall zunächst nicht. Später gab das Polizeirevier Elmshorn bekannt, dass es in der Eisdiele morgens gegen acht Uhr tatsächlich zu einer Auseinandersetzung gekommen sei. Vier Personen seien involviert gewesen. Ein „lauter Knall“ sei zudem von Zeugen gemeldet worden. Das Wort „Schüsse“ fiel dabei aber nicht, dies müsse noch untersucht werden, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren: Politiker und LKA erhalten Briefe mit unbekannter Substanz

Wie die Polizei außerdem berichtete, liefen drei Männer nach dem Streit in Richtung Buttermarkt davon, ein 25-Jähriger aus Elmshorn blieb mit Verletzungen am Kopf zurück. Rettungskräfte brachten den jungen Mann in ein Krankenhaus, Lebensgefahr bestand nicht. Wie ein Polizeisprecher der MOPO mitteilte, handele es sich bei den Verletzungen des Mannes nicht um Schussverletzungen.

Die sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen nach den drei Flüchtigen verlief erfolglos. Beamte des Kriminaldauerdienstes übernahmen die Tatortaufnahme und sicherten Spuren.

Die drei flüchtigen Männer werden wie folgt beschrieben:

  • Die erste Person war circa 1,80 m groß und von schlanker Statur. Er trug ein Shirt mit schwarz-weißen Querstreifen, eine schwarze Weste und eine schwarze Jogginghose. Die dunklen Haare seien an den Seiten rasiert gewesen.
  • Die zweite Person war etwas kleiner und ebenfalls schlank. Der Mann habe ein auffällig orangefarbenes Oberteil getragen, hieß es.
  • Der Dritte war dunkel gekleidet und trug eine Brille. Auch er war von schlanker Statur.

Alle drei sollen zwischen 35 und 45 Jahre alt sein und könnten vom Phänotypus her aus Südosteuropa stammen.

Das könnte Sie auch interessieren: Feuer in alter Brauerei – Großeinsatz dauert an

Ersten Informationen zufolge sollten Beziehungsprobleme der Hintergrund der Auseinandersetzung gewesen sein. Das wurde aber von der Polizei nicht bestätigt. (mp/gst)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp