• Eine blaue Ampel für Radfahrer leuchtet an einer Kreuzung in Hildesheim. 
  • Foto: picture alliance/dpa

Behörde greift durch: Was hat es mit der blauen Fahrrad-Ampel auf sich?

Hildesheim –

Rot, gelb, grün und blau: Seit sechs Wochen gibt es in Hildesheim Fahrradampeln mit vier statt drei Leuchten. Jetzt will das Land Niedersachsen das Experiment verbieten.

Blaues Licht sei in der Straßenverkehrsordnung nicht vorgesehen, so eine Sprecherin des Verkehrsministeriums in Hannover zum NDR. Das Land Niedersachsen habe deshalb den Abbau der blauen Ampeln angeordnet.  

Blaue Ampeln in Niedersachsen sorgen für Verwirrung

Aber was hat es mit den blauen Lichtern auf sich? Sie gehören zu einem Projekt elektronischer Verkehrslenkung: Das blaue Licht über dem roten soll Radfahrern signalisieren, dass die Ampel sie erkannt hat und bald auf Grün schalten wird. Allerdings sorgte die ungewöhnliche Farbe bei den Radlern auch für Verwirrung.

Das könnte Sie auch interessieren: Erste Protected Bike Lane in Hamburg – Diese zwölf Zentimeter schützen unsere Radler! 

Die Stadt Hildesheim wollte dem NDR“ zufolge die Anordnung aus Hannover prüfen. Das seit Mitte März laufende Projekt sei durch eine Experimentierklausel in der Straßenverkehrsordnung gedeckt. In Düsseldorf sind blaue Fahrradampeln schon 2017 getestet worden.  (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp